Der Sarg oder die Urne aus Holz als Ihr letzter Wunsch aus unserer Werkstatt

Auch Ihren Sarg oder Ihre Urne aus fränkischem Holz möchten wir mit Ihnen gemeinsam entwerfen, bitte kommen Sie rechtzeitig

Manche Menschen wünschen sich auch ihren Sarg oder ihre Urne aus unserer Werkstatt. Wir müssen da kurz schlucken, aber übernehmen auch diese letzte Aufgabe ganz nach einem der letzten Wünsche unserer Kunden. Denn wie wir alle Möbel seit Jahrzehnten in Einzelanfertigung gefertigt haben, soll auch der Sarg oder Urne wieder ein Einzelstück werden, vielleicht sogar als noch zu Lebzeiten verwendbares Möbel. Wir hätten kompetente Partner, die sich auch um alles drumrum kümmern würden, aber natürlich können sie das alles selbst entscheiden, am besten noch zu Lebzeiten. 

Außergewöhnlicher Sarg unseres guten Feundes als anschauliches Beispiel

Praktische Erfahrung mit unserem besten Freund, statt Trauer-Theorie

Schon vor vielen Jahren hatte unser fast schon komplett eingerichteter Freund und Kunde die Idee, dass auch sein letztes Möbelstück aus Unterkrumbach kommen sollte. Immer wieder haben wir darüber gesprochen, aber erst Mitte des Jahres 2021 dann konkret daran gearbeitet. In seiner ersten Mail schrieb er:

„Servus Herwig, wollte mir ja schon lange einen ganz einfachen Sarg aus Buche von Euch machen lassen. Kannst Du mir das bitte mal kalkulieren. Länge mind. 180 cm, Schulterbreite mind. 50 cm, Höhe mind. 40 cm. Zunächst Nutzung als Sitzbank gedacht. Herzliche Grüße Micha“

Als Arzt hatte er viel mit dem Tod zu tun, deshalb war ihm sehr daran gelegen, das Verhältnis zu demselben zu enttabuisieren. Das ist auch der Grund dafür, warum wir jetzt, ein Jahr nach seinem Tod an Weihnachten 2021, diese Seite in seinem Sinne gestalten. Er hätte sich gewünscht, dass viele Menschen seinem Vorbild folgen und sich rechtzeitig um ihren Sarg kümmern, egal ob man ihn im Vorfeld noch als Möbel nutzt, oder nur als Symbol für die Vergänglichkeit.

Wir können Särge aus allen heimischen Holzarten wie Eiche, Buche, Ahorn, Elsbeere, Kirschbaum, Esche herstellen

Den Entwurf des Western-Sarges stellten wir dann im Jahrbuch 21 vor und anhand der Fertigungszeichnungen erklärten wir, dass vorläufig
nicht der Kunde selbst, sondern seine Bar darin Platz finden soll. Zusätzlich wäre der Sarg als Sitzbank im Musikzimmer genutzt worden,
denn dort fanden regelmäßig Kammerkonzerte statt. Am 22. November erreichte uns seine Mail nur mit einem Notenblatt, dass uns ob der letzten Textzeile schwer betroffen machte:

Plötzlich wurde es eilig mit dem nachhaltigen Sarg

Als nachhaltig undökologisch bezeichnen wir unsere Särge, weil sie aus dem Massivholz der Region stammen, handwerklich gefertigt und mit Naurharzölen veredelt sind

„Ach! Sputet Euch, Meister Zimmermann,
damit ich balde schlafen kann.“

Am 27. Dezember 2021 bekamen
wir einen Anruf von seiner Frau,
Michael sei gestern, am zweiten
Weihnachtsfeiertag verstorben
und der beauftragte Sarg würde
jetzt möglichst bald benötigt.

Holzsarg über Weihnachten

Ausgerechnet in diesem Jahr (2021) haben wir zum ersten Mal in 33 Jahren mit allen Mitarbeitern Weinnachtbetriebsferien vereinbart (fast, denn
natürlich waren wir selbst für Kunden durchgehend besuchbar), jetzt musste eine Lösung gefunden werden. Gottseidank waren Werkstattleiter Tobias Raum (ein Tag), Schreinerin Julia Hölzel (drei Tage) und Oberflächenspezialist Horst Hager (ein Tag) so flexibel, dass sie die wohlbegründete Bitte auch im Urlaub erfüllen konnten.

Schreinerin Julia beim Sargbau, statt im Weihnachtsurlaub

Aus dem noch gemeinsam mit Michael ausgewählten Holz einer einzigartigen Ulme entstand der Sarg aus Rüster – so heißt das Holz der Ulme
– nach Plan, natürlich ohne die Bar. Unser erstes Holzprojekt, das schon kurz nach seiner Fertigstellung verbrannt werden würde.
Zunächst haben wir den Plan aber mit Bestatter David Blank durchgesprochen und an seine Anforderungen angepasst, denn abgesehen von einem Kindersarg vor 15 Jahren und einer Urne vor drei Jahren hatten wir mit dieser Thematik noch wenig zu tun.
 

Das edle Holz war schon im November aus der Trockenkammer in die Werkstatt befördert worden, wo Julia jetzt die Auswahl ganz in Michaels Sinne so „wild wie möglich“ vornahm. Auf den Sargbau als Möbel haben wir uns ja schon früh eingestellt, dass er jetzt aber in seiner ursprünglichen Funktion gebraucht wurde, kam dann doch überraschend.
 

Also legte Julia los, manchmal besprachen wir Holzauswahl und die Größe der Astlöcher und ob oder wie wir sie verschließen, verweinten
gemeinsam Tränen, aber bald nahm er die gewünschte Form an. Julia konnte den fertigen Sarg noch selbst grundieren, für die nächsten Oberflächenaufträge kam dann Horst Hager zum Einsatz.
 

Partnerschaft mit unserem Bestatter, der auch die Innenausstatttung des Sarges und alles drumrum erledigen kann

Vom Sarg aus guter alter eiche bis zu allen Formalitäten: gemeinsam mit unseren Partnern können wir Ihnen in allen Lbens- und Sterbenslagen beistehen

Die Mitarbeiter von David Blank holten den Sarg ab, dabei erklärte ihnen Julia noch die Feinheiten der Verschlussidee, bevor der edle Bus
mit unserem ersten Westernsarg dann das Gelände verließ. Wir danken unserem Team für den ungewöhnlichen Einsatz, währenddessen wir
auch mit unserer eigenen Trauer zurechtkommen mussten, denn wir haben wirklich einen besonders klugen, hilfsbereiten und liebenswerten Freund verloren.
 

 

Rufen Sie uns bitte zu Lebzeiten noch an und vereinbaren Sie einen TErmin mit uns, dann können wir Ihren ganz persönlichen Sarg gemeinsam entwerfen

Ob Sie den Schrank im Vorfeld dann als Bar, als Bank, als Bücher- oder Barschrank stehend, liegend oder angelehnt verwenden, spielt keine Rolle. Natürlich könnten Sie ihn auch auf den Dachboden oder den Keller stellen, aber das wäre schon fast ein wenig schade. Wichtig ist nur, dass Sie rechtzeitig kommen, denn den Sarg direkt nach Ihrem Tod zu bauen, würde wohl zu lange dauern.

Das Holz müsste dann erst in die Trockenkammer und dazu reicht meist die Zeit nicht. Übrigens hat unser Auszubildender im Jahr 1992 ein Gesellenstück namens "Plattensarg" gebaut (für Schallplatten, das sind diese schwarzen runden Dinger aus denen Musik kommt). Mehr als Gag damals, aber auch das wäre eine funktionale Lösung zu Lebenszeit. 

 

Exkurs Eichensarg, Körperformsarg und warum dieser besonders zur Vornutzung als Möbel geignet ist

Angeblich kommt dem Eichensarg eine besondere mythische Bedeutung zu. Vermutlich liegt das nach unseren Recherchen aber eher an dem großen Wertunterschied zwischen Weichhölzern – wie Fichte und Kiefer – und den wesentlich teureren Harthölzern, wie eben Eiche, Ahorn, Esche oder Nussbaum.

Unser Sargmodell wurde speziell nach dem Wunsch unseres Kunden entworfen, der ihn als Westernsarg bezeichnete (auf Pinterest haben wir dazu Ideen gesammelt).  Wichtig war auch, dass er zur Verbrennung geeignet sein musste (sind Massivholzsärge natürlich immer) und dass er allen ökologischen Kriterien entspricht, denn beim Verbrennen von Lack entstehen giftige Gase, Naturharzöl ist dagegen zum Wohnen und zum Sterben vorbildlich.


Bei Wikipedia kann nachlesen, dass das Modell auch als Körperformsarg, oder italienischer Sarg bezeichnet wird:

Der Körperformsarg ist daran zu erkennen, dass er am Kopfende schmaler ist als im Schulterbereich. Ab dem Schulterbereich wird der Sarg wieder schmaler, sodass er am Fußende so breit ist wie am Kopfende; die Grundfläche des Sargs ist sechseckig und das Sargoberteil flach. Diese Form des Sarges bezeichnet man auch als italienischen Sarg.

Natürlich ist der flache Deckel auch besonders geeignet, wenn man den Sarg im Vorfeld noch als Regal, Truhe, Schrank oder Vitrine verwenden will. Nachdem unsere Särge in Einzelanfertigung entstehen, sind prinzipiell alle Formen möglich. Der Sargpreis richtet sich einfach nach dem schreinerischen Aufwand und den Materialkosten. 


Urnen und Särge entwerfen wir gemeinsam mit Ihnen und sie entstehen in Einzelanfertigung in unserer Werkstatt aus dem Holz der Hersbrucker Alb

Besuchen sie uns in Unterkrumbach, egal, ob sie sich einen Sarg, oder eine Küche wünschen

Die Urne aus Massivholz

Auch Urnen können wir ganz nach Ihren Wünschen aus allen heimischen Holzarten herstellen

Die Urne auf dem Foto ist nach Kundenwunsch entstanden

Urne für Vater und Partner in Nussbaum

Alenas Vater lebte mit seiner Lebensgefährtin Jenny in Portugal, wurde dort krank und starb später in Deutschland, wo es sehr aufwändig ist, eine Urne in die eigenen Hände zu bekommen. Die beiden schätzen diesen Mann so sehr, dass sie keine passende Urne im Katalog fanden und so entwarfen wir gemeinsam etwas Neues.
In Portugal gibt es keine Vorschriften für die Aufstellung von Urnen und so wird sie sicher einen angemessenen Platz finden. Glasermeisterin Alena ließ es sich nicht nehmen, unsere Urnenhülle aus fränkischem Nussbaum selbst zu verschließen, wir waren gerührt.